Eine der größten Entscheidungen, die ihr in eurer Hochzeitsplanung treffen müsst, ist die Wahl eures Hochzeitsfotografen. Nicht nur ist euer Hochzeitsfotograf verantwortlich, all die emotionalen Momente eures Tages festzuhalten, auch soll er oder sie ein gutes Auge haben für all die kleinen liebevollen Details, in die ihr so viel Planungsliebe gesteckt habt in den Monaten bis zur Hochzeit. Diese Kombination aus Details und Momenten machen eine Hochzeitsreportage aus und mit ihr könnt ihr euren großen Tag immer wieder erleben. Mit diesen FAQ habt ihr eine Übersicht, worauf es bei der Suche nach dem perfekten Hochzeitsfotografen ankommt.

Sucht euch Inspiration

Als erstes solltet ihr euch mit den verschiedenen Hochzeitsfotografie-Stilen vertraut machen. Am besten kreiert ihr dafür ein Pinterest-Board oder eine Instagram-Sammlung und speichert dort alle Hochzeitsfotos die euch besonders gefallen. Über die Hashtags findet ihr viele Fotos.  Sobald ihr eine umfangreiche Sammlung zusammen habt, schaut euch die Bilder an und überlegt was euch an den Fotos besonders gefällt. Sind es die Farben, die ungestellten Momente oder die Perspektiven? Wenn ihr wisst was euch gefällt, könnt ihr diesen Stil schneller in jemandes Portfolio wieder erkennen und wisst ob dieser Fotograf die gleiche Vision hat wie ihr.

"Es ist sehr wichtig, dass Brautpaar und Fotograf die gleiche Vision teilen, wie schöne und wertvolle Hochzeitsportraits aussehen."

Die Chemie muss stimmen

Nachdem ihr nun ein Inspirations-Board für eure Hochzeitsfotos erstellt habt, könnt ihr euch mit eurem gewünschten Hochzeitsfotografen verabreden, um mit ihm oder ihr zu telefonieren oder zu skypen. Schaut euch vorher das Portfolio gut an und schaut auf der About-Seite, ob die gewählten Worte euch ansprechen. Sobald ihr ein Gespräch vereinbart habt, achtet auf diese Dinge: Hat der Fotograf schon mal in unserer Location geshootet oder kennt er sie? Kann er oder sie uns eine ganze Tagesreportage zeigen? Versucht zudem Rezensionen von anderen Kunden zu finden, zum Beispiel auf Google oder Facebook. Diese geben euch ein gutes Bild über die Zufriedenheit anderer Paare. euer Hochzeitsfotograf wird euch den ganzen Tag begleiten - wählt also jemanden der zu 100% zu euch und in eure Gesellschaft passt und der sich mehr wie ein weiterer Gast anfühlt als wie ein Dienstleister.

Stellt diese Fragen eurem Hochzeitsfotografen

  • Welche Pakete bietest du an und was kosten sie?
  • Werden alle Fotos bearbeitet? Erhalten wie sie in voller Auflösung?
  • Wann erhalten wir die Fotos? Und wie?
  • Fotografierst du allein oder im Team?
  • Was machst du wenn du am Hochzeitstag ausfällst?
  • Wie handhabst du die Bildrechte?
  • Welche Hochzeiten fotografierst du besonders gerne?

Sabrina & Björn – Hochzeit im Ruderclub Favorite Hammonia

Heute zeige ich euch endlich die Hochzeitsportraits von Sabrina und Björn, die Mitte Juni ihre Hochzeit im Ruderclub Favorite Hammonia an der Alster gefeiert haben. Es war ein traumhafter Tag…

Was trägt eine Fine Art Bride?

Anzeige* / Der Begriff Fine Art Bride kommt aus dem Amerikanischen und meint den Look einer Braut, die den Stil der Fine Art Wedding Photography verkörpert. Dazu gehören kunstvolle Brautroben…

styling kits

Was ist in meinem Styling Kit fürs Getting Ready?

Jeder Hochzeitsfotograf braucht heutzutage ein Styling Kit, denn dank Instagram und Pinterest sind die Hochzeitsfotos vom Getting Ready und Flat Lays immer wichtiger geworden. Um die Papeterie, Accessoires und kleinen…